Sind tierische Schädlinge eine Gefahr für Eiche massiv Dielen?

Wenn man die Inhaltsstoffe des Eichenholzes genauer untersucht, stellt man fest, dass Eiche massiv viel Gerbsäure, die sogenannten Tannine enthält. Tannine schützen das Holz natürlicherweise vor Schädlingen. Außerdem kennzeichnet Eichenholz eine ausgeprägte Pilzresistenz. Dies gilt vor allem für das Kernholz, aus dem die besten Eiche Dielen gefertigt werden. Einzig der Splintholzkäfer kann Eiche Dielen befallen und unschöne Fraßspuren hinterlassen. Leider kann man Eiche Dielen nicht mit Holzschutzmitteln zur Abwehr gegen den Splintholzkäfer tränken, da die sogenannte Verthyllung des Holzes dies unmöglich macht. Thyllen sind natürliche Wucherungen in den Poren des Eichenholzes.

Ein anderes Problem sind eiserne Füße von antiken Truhen oder Sitzmöbeln. Diese reagieren mit den Gerbstoffen in den Eiche massiv und verursachen schwarze Reaktionsflecken, die nicht mehr zu beseitigen sind. Hier hilft es, samtenen Stoff unter Stuhl und Tischbeine anzubringen.